AT-OeStA/AVA Inneres Inneres, 1550 (ca.)-1918 (Bestandsgruppe)

Archivplan-Kontext

 

Angaben zur Identifikation

Signatur:AT-OeStA/AVA Inneres
Titel:Inneres
Entstehungszeitraum:ca. 1550 - 1918
Entstehungszeitraum, Anm.:Der Bestand Hofkanzlei setzt im 16. Jahrhundert ein, davor nur Einzelstücke. Kleinbestände reichen bis in das Jahr 1938, der Grossteil der Akten endet jedoch 1918
Stufe:Bestandsgruppe
 

Angaben zum Kontext

Verwaltungsgeschichte:Der Vorläufer des Ministerium des Innern war die Hofkanzlei, die 1749 gegründet wurde und 1848 in das neugegründete Ministerium des Innern überging. 1849 gingen aus dem Ministerium des Innern die Bestände des Kultus in Ministerium für Kultus (Cultus) und Unterricht über. Ab 1860 war das Ministerium des Innern mit dem Ministerium für Kultus und Unterricht vereinigt und wurde Staatsministerium genannt. Eine Benennung, die für den Benützer unerheblich ist. Ab 1866 sind die beiden Ministerien wieder getrennt. In der Bestandsgruppe Inneres sind jedoch nur solche Archivalien des Staatsministeriums verwahrt, welche dem Kompetenzbereich des Ministerium des Innern anheim fielen. Der Aktenbestand endet mit dem Jahr 1918.
Archivierungsgeschichte:Die Bestandsgruppe "Inneres" ist mit den Beständen "Hofkanzlei" und "Polizei" eine der Keimzellen des Allgemeinen Verwaltungsarchivs. Das Archiv der Hofkanzlei wurde bereits 1749 gegründet und ging 1848 an das Ministerium des Innern. Das Archiv der "Polizeihofstelle" wurde vom späteren Polizeiministerium ("Oberste Polizeibehörde") geführt und nach dessenm Auflösung dem Staatsarchiv des Innern eingegliedert. 1921 verschmolzen die Bestände des Innern mit jenen der Justiz zum "Staatsarchiv des Inneren und der Justiz". Diese Bezeichnung hielt sich bis 1945, obwohl auch Bestände des Ackerbauministeriums, des Handelministeriums sowie des Adelsarchivs eingegliedert wurden. Die Bestände der "Hofkanzlei", des "Ministerium des Innern", der "Polizeihofstelle" und des "Niederösterreichischen Landrechts" waren 1927 im Justizpalast verwahrt, wo sie beim Brand schwer beschädigt und dezimiert wurden. Heute ist noch ungefähr die Hälfte des ursprünglichen Materials erhalten, jedoch grossteils in einem sehr schlechten Zustand.
 

Angaben zu Inhalt und Struktur

Inhalt:Bestände: Hofkanzlei, Polizeihofstelle, Pergenakten, Ältere Polizei, Ministerium des Innern, Stadterweiterungsfonds, Gendamerie, Oberste Polizeibehörde, Niederösterreichisches Landrecht, Wiener Zeitung, Staatsdruckerei, Amtliche Nachrichtenstelle/Telegraphisches Korrespondenzbüro, Ministerratspräsidium, Reichsratsgebäudeverwaltung.
Ordnung und Klassifikation:Siehe die Ausführungen bei den einzelnen Beständen und Teilbeständen
 

Angaben zur Benutzung

Findhilfsmittel:Siehe die Ausführungen bei den einzelnen Beständen und Teilbeständen
 

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verwandte Verzeichnungseinheiten:keine
 

Benutzung

Schutzfristende:31.12.1948
Erforderliche Bewilligung:Keine
Physische Benützbarkeit:Uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Öffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://www.archivinformationssystem.at/detail.aspx?ID=1540
 
Startseite|Anmelden|de en fr it nl
Online Recherchen in den Archivbeständen