AT-OeStA/HHStA SB Nl Kral Nachlass August Kral, -1932 (Bestand)

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:AT-OeStA/HHStA SB Nl Kral
Title:Nachlass August Kral
Creation date(s):to 1932
Level:Bestand

Information on extent

Number:6

Information on context

Name of the creator / provenance:August Kral
Namensform bis 3. April 1919: August Ritter von Kral
* 20. Juni 1869 Braunau/Broumov/Böhmen/Tschechische Republik
† 12. Juni 1953 Wien
römisch-katholisch; verheiratet mit Auguste Drechsel (22. Februar 1898); Kinder: Eleonore,
9. Februar 1900; Elisabeth, geboren 8. Juli 1908
AUSBILDUNG
Orien talische Akademie: absolviert 22. Juli 1893
MILITÄRDIENST
EINJÄHRIG-FREIWILLIGER: 1. Oktober 1893 bis 5. Oktober 1893 beim
Dragonerregiment Nr. 2
BERUFSLAUFBAHN
1893 8. Dezember Eintritt in den Staatsdienst und Verwendung beim
Bezirksgericht Görz;
1894 8. Juni bis 2. September 1895 Tätigkeit beim Kreisgericht Görz;
2. September DA provisorische Dienstleistung beim Konsulat
Konstantinopel/AB 9. Februar 1895;
1895 9. März DA Konsulat Skutari/AB 9. September 1895;
1897 18. September DA Konsulat Monastir ab 20. Dezember 1901 Leiter/
AB 11. Oktober 1904;
1904 11. Oktober Einberufung in das Ministerium des Äußern;
1905 16. Mai DA Gerent im Konsulat Skutari/AB 16. Dezember 1909;
1909 Dezember DA Leiter des Generalkonsulates in Smyrna/AB 5. Mai 1911;
1911 22. Jänner Ernennung zum Generalkonsul II. Klasse;
21. Juni DA Generalkonsul in Saloniki/AB 25. Februar 1914;
1914 10. März bis 13 Oktober österreichisch-ungarischer Kommissär bei der
Internationalen Kontrollkommission für Albanien;
12. September Ernennung zum Generalkonsul I. Klasse;
Oktober 1914 bis 1916 Geschäftsträger der Gesandtschaft in Durazzo;
1916 4. April bis 17. Oktober 1918 Zivillandeskommissär beim Kommando
der in Albanien operierenden k. u. k. Streitkräfte;
1918 1. November Übernahme in den österreichischen Auswärtigen Dienst;
Ende November Versetzung in Disponibilität;
1919 22. Juni DA Generalkonsulat Hamburg/AB 28. Oktober 1921;
1921 5. November Verleihung des Titels eines ao. Gesandten und bev.
Ministers;
22. Dezember DA ao. Gesandter und bev. Minister in
Sofia/Ü 30. Dezember 1921/AB 21. Dezember 1924;
1924 4. März Ernennung zum ao. Gesandten und bev. Minister;
DA ao. Gesandter und bev. Minister in Konstantinopel/Ü 20. November
1924/AB 30. April 1932;
1928 ab 23. April in Teheran mitbeglaubigt;
1932 30. April Versetzung in den dauernden Ruhestand
VERÖFFENTLICHUNGEN
Auswahl:
Albanien, Memoire 1905;
Die neue Türkei, 1933;
Das Land Kamal Atatürks, Der Werdegang der modernen Türkei, Wien 1935;
zahlreiche Zeitungsartikel
SONSTIGES
Förderer des albanischen Schulwesens, maßgeblich an der Herbeiführung
der Einigung in der Alphabetfrage beteiligt, Gründer der albanischen
literarischen Kommission;
Ehrenbürger der Stadt Skutari;
Korrespondierendes Mitglied des Österreichischen Archäologischen Instituts –
unterstützte u. a. die österreichischen Ausgrabungen in Ephesus

Information on content and structure

Appraisal and destruction:Dauerhaft aufzubewahren

Conditions of access and use

Language:Deutsch
Finding aids:Datenbank

Information on related materials

Publications:Rudolf Agstner/Gertrude Enderle-Burcel/Michaela Follner, Österreichs Spitzendiplomaten zwischen Kaiser und Kreisky. Biographisches Handbuch der Diplomaten des Höheren Auswärtigen Dienstes 1918-1959 (Wien 2009), 286-287.
 

Related units of description

Related units of description:none
 

Usage

End of term of protection:12/31/1962
Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:http://www.archivinformationssystem.at/detail.aspx?ID=1360
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it nl
Online queries in archival fonds