AT-OeStA/HHStA HA OMeA Obersthofmeisteramt, 1650-1921 (Teilbestand)

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:AT-OeStA/HHStA HA OMeA
Title:Obersthofmeisteramt
Creation date(s):1650 - 1921
Level:Teilbestand

Information on extent

Number:3081
Archival Material Types:Akten und Geschäftsbücher

Information on context

Name of the creator / provenance:Obersthofmeisteramt
Administration history:Der Obersthofmeister ist einerseits der oberste Würdenträger am Hofe, in dieser Funktiun obliegen ihm representative und zeremonielle Aufgaben. Andererseits ist er der erste und oberste Beamte am Hof, der für die oberste Leitung, Aufsicht und Kontrolle über das gesamte Hofwesen zuständig ist. Er ist der Chef des gesamten Hofpersonals, er überwacht den Dienstbetrieb in allen Zweigen der Hofhaltung mit Ausnahme der Leibkammer, der Hofkammer und der Hofkanzlei. Weiters sorgt er für die Aufrechterhaltung der festgesetzten Ordnung und ist für die Wahrung von Anstand und Disziplin am Hofe verantwortlich.
Vergleich auch die Bestandsbeschreibung beim Bestand Obersthofmeisteramt.
Archival history:Der Bücherbestand des Obersthofmeisteramtes zerfällt in drei Teile:
1.) Die Indices: Wobei die ersten beiden Bände (1537 - 1829) in späterer Zeit von Anton Settele einem Registratursdirektor des Obersthofmeisteramtes angelegt wurden. Bei den restlichen 26 Bänden handelt es sich um Namens- und Sachweiser, die jeweils über mehrere Jahre geführt wurden.
2.) Die Hofparteienprotokolle und die aus diesen zeitlich folgenden Zahlenbücher: Die Protokolle in Hofparteiensachen sind Kanzleibücher, die Abschriften der vom Kaiser genehmigten Vorträge aus dem Wirkungskreis des Obersthofmeisters.
3.) Die Normalienbücher: In diesen Büchern sind die wichtigsten Vorschriften für den Geschäftsgang des Obersthofmeisteramtes komprimiert zusammengefaßt.
Der Aktenbestand des Obersthofmeisteramtes gliedert sich in vier Gruppen:
1.) Obersthofmeisteramtsakten 1650 bis 1780 („Alte Akten“):
Hier handelt es sich um undadierte und ab 1650 in chronologischer Ordnung abgelegte Konzepte der Amtsakten bis 1700, dann um Reinschriften der Vorträge mit Eingaben und Beilagen bis 1780. Erschlossen sind diese Akten durch die Hofparteienprotokolle.
2.) „Konzepts-Protokolle“ 1700 bis 1784:
Diese Reihe enthält die Konzepte der Amtsakten bis 1780 und ab 1781 die Konzepte und Vortragsreinschriften sowie die dazugehörigen Eingaben und Beilagen. Erschlossen sind diese Akten durch die Hofparteienprotokolle.
3.) Obersthofmeisteramtsakten 1781 bis 1921:
Von 1781 bis 1792 erfolgte die Aktenablage in einer einfachen Zahlenregistratur. Von 1793 bis 1821 erfolgte die Ablage nach einer Hauptzahlenregistratur, das bedeutet, daß alle Akten eines Betreffs unter einer Hauptzahl, im Index beziehungsweise Protokoll gekennzeichnet durch einen Strich oder eine Wellenlinie über der Zahl, eingereiht wurden. Findet sich im Protokoll anstatt einer Grundzahl eine Kombination aus zwei Zahlen, die unterhalb mit einer geschwungenen Klammer verbunden sind (1. Zahl: 1- oder 2-stellig, 2. Zahl: 1- bis möglicherweise 3-stellig), so verweist dies auf die Neueren Zeremonialakten (1. Zahl: Rubrik; 2. Zahl: Aktenstück innerhalb der Rubrik im betreffenden Jahr). Findet sich im Protokoll vorallem in den Jahren 1795 bis 1800 anstatt einer Grundzahl eine Kombination aus Großbuchstaben (A – F) und einer ein- oder zweistelligen Zahl (also z.B.: C22), so verweist dies auf Obersthofmeisteramts Sonderreihe 229 – 234b: Stiftungen A bis F. Von 1822 an erfolgte die Ordnung nach dem Rubrikensystem, wobei insgesamt zweimal ein Wechsel in der Bedeutung der einzelnen Rubriken vorgenommen wurde. Der erste Wechsel erfolgte nicht einheitlich, sondern zwischen den Jahren 1867 und 1882 und nicht für alle Rubriken gleichzeitig. Der zweite Wechsel wurde 1903 für alle Rubriken vollzogen und diese Rubrikenvergabe blieb dann auch bis zum Ende der Monarchie bestehen.
4.) Die Sonderreihe

Information on content and structure

Content:Personalia der Hofbediensten, Material zu Hofgebäuden und Hofgärten, Material zu Hoftitelverleihungen, Material zu allen dem Obersthofmeisteramt unterstehenden Behörden, wie z.B. die Hofwirtschaft und das Hofzeremoniell
System of arrangement:Rubrikenverzeichnis ab 1903 gültig:
1- Allgemeine Normalien des Obersthofmeisterstabes
2 - Kinder- und Rollwägen, Photographieren, Malen und Zeichnen
4 - Zeremonieldienst
5 - Kammerdienst
8 - Heiratsangelgenheiten
10 - Ausstellungen
11 - Kammertitel
12 - Hoftitel
13 - Regiekutscher, Regiepferde und Regiefuhrwerke
14 - Leibgarden
15 - Abgewiesene Gesuche
18 - Uniformierung; Hofwaschhaus; Wäsche; Kunststickerei
19 - Hoftheater und Dekorations-Depot
20 - Arbeiten, Lieferungen, Offerte
21 - Hofburg in Wien
23 - Hofapotheke
24 - Hofgebäude im Augarten
25 - Pensionen, Provisionen, Gnadengaben, Abfertigungen, Erziehungsbeiträge
26 - Wasserleitungen
27 - Hofwirtschaft
28 - Hofzahlamt
29 - Miscellen
31 - Geistliche Angelegenheiten, Hof- und Burgpfarre
32 - Hofgebäude im Belvedere
33 - Österreichisch-ungaische Orden, Ehrenzeichen, Verdienstkreuze und Medaillen
34 - Hofgärten
35 - Diäten, Reiserechnungen, Sejour und Kostgeld
37 - Todesfälle, Verlassenschaften
39 - Gehaltsvorschüsse
40 - Fremdländische Orden
41 - Hofgebäude vor dem äußeren Burgtor
42 - Hofmobilien- und Material-Depot
43 - Hofgebäude in Laxenburg und Baden
45 - Gäste Seiner Majestät
46 - Hofkonzerte, Ball und Tafelmusik
47 - Militärangelegenheiten, Militärwachen und Wachverhaltungen, Mobilisierung, Kriegsereignisse
48 - Eisenbahnen, Schiffahrt, Post- und Telegraphenwesen
50 - Hofmuseen
52 - Pflichtverletzungen, Disziplinar-, Verhandlungen, Verweise, Entlassungen
53 - Polizeiangelegenheiten, Unglücksfälle, Selbstmorde, Diebstähle
54 - Erzherzöge, Erzherzoginnen
58 - Palastdamen, Geheime Räte, Kämmerer
59 - Hofmusikkapelle
60 - Aushilfen, Remunerationen
61 - General und Flügel- Adjutanten, Obersthofmeister, Kammervorsteher, Dienstkämmerer, Erzieher, Zugeteilte
63 - Obersthofmeisterinnen, Kammervorsteherinnen, Hofdamen
65 - Hofreisen
66 - Schild und Namensführung Allerhöchster und hoher Personen
68 - Schulden, Pfändungen
69 - Hofstabs- Adjutant, Hofstabs-Feldwebel
71 - Gemeinde-Angelgenheiten, Steuern
74 - Hofbibliothek
75 - Menagerie in Schönbrunn
76 - Urlaube
78 - Hofgebäude in Prag
79 - Hofgebäude in Budapest und Gödöllö
80 - Hofgebäude in Salzburg und Hellbrunn
81 - Hofgebäude in Innsbruck und Ambras
84 - Hofgebäude in Miramar
85 - Jägerei, Oberstjägermeisteramt
89 - Stadterweiterungsfond
90 - Monumente, Grüfte
97 - Hofjagdamt Gödöllö
100 - Prater
109 - Hofweinberge in Ungarn
119 - Technische Hofbeamten, Baudepartement
120 - Rechnungsdienst
121 - Obersthofmeisteramt
122 - Oberstkämmereramt
123 - Oberstmarschallamt
124 - Oberststallmeisteramt
125 - Ärzte, Sanitätswesen
126 - Stiftungen
128 - Hofgebäude in Schönbrunn und Hetzendorf
130 - Fremde Behörden
133 - Ihre Majestäten
134 - Kammermeierei in Schönbrunn, Meierei in Laxenburg
136 - Hofstaats – Dotation
140 - Schatzkammer, Geschenke, Nippen
150 - Adelsverleihungen, Auszeichnungen, Belobungen
158 - Handbücher, Kalender
271 - Hofsägewerk im Auhofe, Brennmateriale und Verwaltung

Conditions of access and use

Access regulations:Der Bestand ist gemäß Bundesarchivgesetz (BGBl. I/162/1999) in Zusammenhang mit der Benutzerordnung des Österreichischen Staatsarchivs in der jeweils gültigen Fassung zugänglich.
Language:Deutsch
Finding aids:Archivbehelfe XII/1 - XII/4

Information on related materials

Publications:Herbert Haupt: Das Hof- und Hofbefreite Handwerk im barocken Wien 1620 bis 1770. Ein Handbuch. Innsbruck 2007
Walter Pillich: Kunstregesten aus den Hofparteienprotokollen des Obersthofmeisteramtes von 1638 - 1780. In: MÖSTA 12. Bd. Wien 1959, S. 448-478; 13. Bd. Wien 1960, S. 518-540; 16. Bd. Wien 1963, S.472-500; 17./18. Bd., Wien 1965, S. 639-672; 19. Bd. Wien 1966, S. 511- 539.
 

Related units of description

Related units of description:none
 

Usage

End of term of protection:12/31/1951
Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:http://www.archivinformationssystem.at/detail.aspx?ID=1000
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it nl
Online queries in archival fonds